Kinder brauchen Bewegung

Kaum etwas fördert die kindliche Entwicklung so nachhaltig und effektiv wie Bewegung – am besten draußen an der frischen Luft und gemeinsam mit Freunden. Klettern, rennen, springen, balancieren und schaukeln machen nicht nur Spaß, sondern erfüllen wichtige biologische Aufgaben: Muskeln, Knochen, Nerven und das Herz-Kreislauf-System werden gestärkt. Darüber hinaus nehmen Kinder über die Bewegung sich selbst und ihre Umwelt besser wahr und lernen unter anderem, sich zu orientieren, ihre Kräfte richtig einzuschätzen und vorausschauend zu planen – wichtige Fähigkeiten für den späteren Schulerfolg.
 

© moodboard/Corbis

Damit aber noch nicht genug: Auch die Seele profitiert von viel Bewegung, wie mehrere Studien bestätigen. Demnach sind „bewegte“ Kinder glücklicher und ausgeglichener, seltener ängstlich oder depressiv, haben weniger Aufmerksamkeitsprobleme und neigen weniger häufig zu Trotzreaktionen und Aggressivität.

Stubenhocker leben ungesund

Mindestens zwei Stunden tägliche Bewegungszeit, gerne auch mehr – so lautet die Empfehlung. Kinder entfernen sich in unserer bewegungsarmen Zeit aber immer mehr von diesem Ideal und verbringen einen großen Teil ihres Tages sitzend: in der Schule, im Auto, vor Fernseher und Computer. Die Auswirkungen sind vielfältig: Kinder, die unter Bewegungsmangel leiden, entwickeln Muskel- und Haltungsschwächen, leiden unter Koordinations- und Motorikstörungen, können sich oft nicht gut konzentrieren oder sind zu dick.

Spaß und Freude an der Bewegung

Eltern sollten in jedem Alter die natürliche Spiel- und Bewegungsfreude ihrer Kinder fördern und selbst mit gutem Beispiel vorangehen. Das fängt im Alltag an: Den Weg zur Schule mit dem Fahrrad oder zu Fuß gehen, sorgt schon morgens für Bewegungsausgleich. Und am Nachmittag? Nichts wie raus, denn Kinder brauchen eine aktive Freizeitgestaltung. Herumtoben, Rad fahren, mit Freunden Ball spielen, mit Inline-Skates durch die Nachbarschaft sausen, rodeln gehen oder Drachen steigen lassen – jede Jahreszeit lockt zu Aktivitäten, die Kindern Spaß machen. Am Wochenende und in den Ferien ist genügend Zeit, neue Sportarten auszuprobieren oder für gemeinsame Wanderungen, Radtouren oder Schwimmbadbesuche.

Sie möchten mehr?

Melden Sie sich jetzt kostenlos beim Online-Coach an und erfahren Sie in 12 Lektionen rund um die Themen  Ernährung und Bewegung, was Kinder brauchen, um sich gesund zu entwickeln.

Jetzt kostenlos anmelden